﷯
EN Join AMW Member Login

WE SERVE THE EXTRA MILE FOR YOU

UNTERNEHMENSGESTALTUNG

Die A.M.W CONSULTING® bietet ihren nationalen und internationalen Kunden kompetente Beratung und Unterstützung bei jeglicher Art der Unternehmensgestaltung.

Dieses Spezialgebiet umfasst die Bereiche Akquisition und Zusammenführung, StartUp, Verkauf und Desinvestition sowie Bewertungen von kleinen und mittelständischen Unternehmen. Erfahrene Führungskräfte übernehmen das begleitende Management Ihrer Vorhaben oder unterstützen Sie direkt als Interim Manager.

Mit begleitenden Experten aus dem Rechts- und Steuerbereich sind wir auch in der Lage, bereichsübergreifende Unterstützung und Beratung anzubieten. Unsere Dienstleistungen umfassen folgende Bereiche:

 

AKQUISITION

 

ZUSAMMENFÜHRUNG

AMW CONSULTUNG provides BUSINESS & investment solutions for private and corporate clients

VERÄNDERUNG MIT EHRGEIZ UND ERFOLG

 

AMW CONSULTING nutzt klassische wie auch modernste Methoden der Unternehmensanalyse für die quantitative und qualitative Bewertung Ihres Unternehmens zur Identifikation potentieller Teilbereiche, welceh ein Veränderungs- und Wertsteigerungspotential haben.

 

EVALUIERUNG

DUE DILIGENCE

Innovative provider of company
asset management

VERKAUF

LIQUIDATION

ANALYSE

Investmentprofis entwickeln kurz- bis mittelfristigeStrategien, die das gesamte Spektrum der Anlageklassen umfassen.

UMSETZUNG

Größere Aufmerksamkeit in langfristige Infrastruktur-
projekte, die bei gutem Management hohe Gewinne bringen können.

BEWERTUNG

Aktien, Hedgefonds, Private Equity und Optionen, globale Immobilien und alternative Anlagetrends einschl. Fremdwährungen.

DUE DILIGENCE

Der Fokus der Vermögensverwaltung liegt  bei einem Full-Service, das sowohl Partner wie auch Investoren einschließt.

 

EVALUIERUNG

(Unternehmensbewertung)

 

Die Bewertung eines Unternehmens ist weder eine leichte Übung, noch ist sie eine exakte Wissenschaft. Sie bietet lediglich einen theoretischen Wert, der Ihnen eine Vorstellung eines fairen Preises für Ihr Unternehmen liefert. In der Regel werden Käufer nur selten in die Lage versetzt, eine potentielle Akquisition mit einer ähnlichen Transaktion zu vergleichen. Es stehen in der Regel zu wenige Informationen über solche Transaktionen zur Verfügung, welche selten zu den vom Erwerber spezifizierten Bedingungen angewendet werden können. Zudem sind die Bedingungen zu eng an ein bestimmtes Segment gebunden, um wirklich nützlich zu sein.

 

Wir bei B.B.S.® sehen dazu 3 Abstufungen der Absicherung

Es gibt drei Arten von Berichten, die vom allgemeinsten bis zum kleinsten Bericht variieren. Für die Erstellung ihrer Berichte sehen Gutachter in der Regel auf die Fakten und Finanzdaten, formulieren eine Schlussfolgerung sowie die möglichen Auswirkungen auf den geschätzten Wert. Sie fügen auch eine Verzichtserklärung in Bezug auf den Umfang des Mandats, welche abhängig von der Qualität des Berichts variiert, hinzu.

Wir bei B.B.S.® unterscheiden zwischen

 

  • dem Bewertungsbericht, der eine ungefähre Einschätzung für die erste Planung zur Verfügung stellt: hierzu analysiert unser Gutachter die Finanzinformationen und trfft sich mit dem Management;
  • dem Schätzbericht, der ideal für Vorverhandlungen und die Nachfolgeplanung, wie auch für Situationen budgetärer Einschränkungen ist. Der Schätzbericht folgt demselben Ansatz wie der Bewertungsbericht, ist aber wesentlich detaillierter und umfangreicher;
  • dem umfassenden Bericht, der in Situationen erforderlich ist, die ein hohes Risiko oder besonders wichtige Umstände einschließen, oder in denen Gerichtsverfahren erforderlich sind. In dem umfassenden Bericht gibt der Gutachter eine Stellungnahme ab; es ist eine tiefer gehende Analyse der wirtschaftlichen Bedingungen und bewertet:
  • Patente, Geschäftsordnung und Gesellschaftervereinbarungen
  • Konjunktur und Branche
  • Marktbedingungen und Konkurrenz
  • Kundschaft und jegliche Verträge, Auftragsbestand
  • Lieferantenverträge und –vereinbarungen
  • Besuch der Unternehmens
  • Finanz- und Prognosedaten
  • Begründung für Abzüge und Kapitalisierungszinssätze unter Anwendung akzeptierter Finanzmodelle.

 

Zur Bewertung eines Unternehmens sind vor allem die folgenden Grundsätze, Methoden und Techniken als nützlich zu erachten:

 

Standard-Bewertungsgrundsätze

Der erste Schritt im Prozess der Festlegung eines Preises ergibt sich aus der Bestimmung des Marktwerts des Unternehmens. Die drei wichtigsten Bewertungsgrundsätze sind:

  • der Wert ist abhängig von den Erwartungen
  • der Wert ist abhängig von zukünftigen Zahlungsströmen
  • der Wert ist abhängig vom Sachanlagevermögen.

 

 

Bewertungsmethoden

Es gibt zwei grundlegende Möglichkeiten, den Wert eines Unternehmens zu bestimmen:

 

Das vermögensabhängige Verfahren

  • der Buchwert: Nettowert des Unternehmens, der gleich dem Vermögen abzüglich der Verbindlichkeiten ist;  was ist im Finanzbericht dargestellt ist.
  • der Liquidationswert: dabei wird davon ausgegangen, dass das Unternehmen alle seine Vermögenswerte veräußert, aus alle seine Schulden einschließlich der Steuern bezahlt, und den Überschuss an die Aktionäre verteilt.

 

Das Ertragswertverfahren und die Cash Flow-Methode

  • Discounted Cash Flow (DCF): der Wert basiert auf den künftigen Cashflows (Kapitalflüssen) eines Unternehmens.
  • Going-Concern-Wert: dieser Bewertungsansatz geht davon aus, dass das Geschäft weiter betrieben wird und vergleicht die laufenden Cashflows mit den zukünftigen Mittelzuflüssen, um entsprechende Prognosen zu erstellen.

 

 

Bewertungstechniken

Einige der am häufigsten verwendeten Techniken, einen Geschäftswert zu berechnen, inkludieren:

 

  • Aktivierung (Kapitalisierung) des typischen Nettogewinns: der Wert kann zukünftigen Gewinnen aus der Akquisition zugerechnet werden. Um den Unternehmenswert zu erhalten, wird ein Kapitalisierungsmultiplikator diesen Gewinnen zugerechnet und mit nicht operativen Vermögenswerten addiert.
  • Aktivierung (Kapitalisierung) von typischen Cashflows: folgt dem obigen Ansatz, jedoch mit der Ausnahme, dass Zahlungsströme anstelle der Gewinne aktiviert (kapitalisiert) werden.
  • Die Abzinsung der zukünftig erwarteten Zahlungsströme: diese besteht in der Bestimmung der wahrscheinlichsten zukünftigen Zahlungsströme diskontiert zum Bewertungsstichtag.
  • Bestimmung des Nettovermögens: die bestehenden Verbindlichkeiten werden vom ermittelten fairen Marktwert der Vermögenswerte abgezogen. Diese Technik wird vor allem für Unternehmen angewendet, wie z.B. der Immobilienbranche, deren Wert Anlagen bezogen und nicht betriebsbezogen ist.
  • Andere Verfahren: in einigen Bereichen der Dienstleistungsindustrie basiert  der Wert eines Unternehmens auf dem Vielfachen der Erträge. So kann beispielsweise ein Versicherungsmaklerunternehmen das 1 bis 1,5-fache der Provisionen ausmachen, die über einen ausverhandelten Zeitraum erzielt werden. In der abschließenden Analyse werden die Kaufbedingungen und der endgültige Kaufpreis in den  Verhandlungen mit dem Verkäufer festgelegt.

 

DUE DILIGENCE

 

Mit dem Abschluss einer sog. „Due Diligence“ (der sorgfältigen Überprüfung), zum Beispiel im Rahmen einer Übernahme eines Unternehmens oder Beteiligungen, werden Informationslücken geschlossen und vorhandene Informationen überprüft.

Mit dem Wissen, das wir aufgrund einer Due Diligence erwerben, unterstützen wie unsere Kunden, Investoren sowie Käufer in ihren Verhandlungen und im Beteiligungsprozess.

 

Im Mitgliederbereich lesen Sie mehr über:

  • Die Gründe einer Due Diligence
  • Definition einer Due Diligence
  • Arten von Due Diligence
  • Ablauf/Prozess einer Due Diligence

 

Bitte kontaktieren Sie uns @ BBS®, wenn Sie sich für weitere Informationen bzw. Beispiele hierzu interessieren:

  • Akquisitionsablauf
  • Financial Due Diligence
  • Legal Due Diligence
  • Due Diligence Report.

AKQUISITION

 

BBS® hilft seinen Kunden, ihre Chancen für eine erfolgreiche Akquisition durch einen integrierten Ansatz zu verbessern, welcher die Strategie & Planung, eine sorgfältige Prüfung und die anschließende Integration verbindet.

Die zentrale Frage, die hinter jeder Akquisition steht, ist, wie der geplante Erwerb für das bestehende Unternehmen und seinen Wert von Vorteil sein kann, und in welchem Umfang das bestehende Geschäft zu einem Wertzuwachs des geplanten Erwerbs führen kann! Es ist das grundlegende Bedürfnis zu wissen, was Sie kaufen und wie Sie Ihr Unternehmen damit erfolgreicher machen. Strategische Diligences, mit gebotener Sorgfalt durchgeführte Risikoprüfungen, sind vorausschauende Prozesse, um zu verstehen, wie ein Wertzuwachs durch eine Akquisition erzielt werden kann.

Um ein Übernahme-Projekt zustande zu bringen, das sich selbst bezahlt macht, ist eine Auswahlliste von kritischen Aktionen festzulegen. Eine Fusion von zwei Unternehmen verlangt auch eine strenge Überwachung einer langen Liste von Integrationsaufgaben, die zu einem leistungsfähigen Leitbild führen:

  • die Integrations-Aufgaben zu Deal-Aufgaben formulieren;
  • integrieren, wo es darauf ankommt;
  • und mit bewusster, vorausschauender Geschwindigkeit handeln.

 

FUSION (MERGER)

 

Akquisitionen und Fusionen können große Zuwächse liefern, wenn sie gut organisiert und ordnungsgemäß durchgeführt werden. Eine erfolgreiche Integration ist immer eine Herausforderung und der Schlüssel, die gemeinsamen Risiken,  die mit einer Fusion oder Übernahme einhergehen, zu vermeiden und den potenziellen Wert zu realisieren. Eine Fusion oder Übernahme ist so anspruchsvoll, dass keine zwei Angebote in der gleichen Weise integriert würden.

 

In der Zusammenarbeit mit unseren Kunden haben wir die Erfahrung gemacht, dass der Schlüssel zu einer leistungsfähigen M&A-Integration darin liegt, dort zu integrieren, wo es darauf ankommt: orientieren Sie die geplante Integration an die Natur des Projekts. Passen Sie Ihre Integrationsaufgaben den Projektaufgaben an und machen Sie dabei deutlich klar, ob es sich um eine Integration zum Zweck der Unternehmensvergrößerung oder zur Geschäftsfelderweiterung handeln soll. Angebote, abgezielt auf die Erweiterung des Unternehmens (→ Skalierungsprojekte), erfordern in der Regel eine umfassende Integration, während die Projekte zur Geschäftsfelderweiterung (→ Kompetenzprojekte)  eine selektive Integration benötigen, um den Wert des erworbenen Unternehmens zu bewahren.

 

  1. Richten Sie Ihre gewünschte Konzentration auf die erforderlichen kritischen Faktoren mit dem Ziel, die richtigen Integrations- "Mechanismen" zu erhalten;
  2. Fixieren Sie eine Liste jener kritischen Aktionen, die die gewünschten Ergebnisse für Ihr Vorhaben liefern sollen;
  3. Stellen Sie die rigorose Ausführung der Integrationsaufgaben sicher, die eine jede dieser Aktionen erfordert.

 

BBS® stellt Ihnen die wesentlichen Leitlinien zur Verfügung, welche die Herausforderungen überschaubarer machen und zum gewünschten Ergebnis einer erfolgreichen M&A Integration führen werden. Bitte fordern Sie unsere ‚Best Practice‘ - Anleitungen an, die wir anhand der Erfahrungen mit unseren Kunden bei unterschiedlichsten Integrationsprojekten entwickelt haben.

VERKAUF - VERÄUSSERUNG

 

Durch die Veräußerung von nicht zum Kerngeschäft gehörender Bereiche bzw. Vermögenswerte kann das Management manchmal seine Aufmerksamkeit besser auf das Hauptgeschäft konzentrieren. In den vergangenen Jahren hat B.B.S.® oft erlebt, dass solche Veräußerungsprogramme sorgfältig orchestriert werden müssen, um einen größtmöglichen Erlös erzielen zu können. In der Regel umfasst ein solches Veräußerungsprogramm drei Phasen:

 

 Phase  1 - Unternehmensstrategie

  • Artikulieren Sie klare Wachstumsziele
  • Entscheiden Sie, wo zu investieren und wo zu veräußern
  • Beurteilen Sie, ob Sie den Geschäftsbereich, den Sie zu veräußern beabsichtigen, vom restlichen Geschäft trennen können und erstellen Sie einen Trennungsplan;
  • Bewerten Sie die verschiedenen Veräußerungsoptionen (endgültiger Verkauf, Spin-off, Kapitalabschichtung, etc.).

 

 Phase  2 - Vorbereitung der Veräußerung

  • Begründen Sie die Ausstiegsabsichten (eine überzeugende Begründung für den Käufer)
  • Erstellen Sie den Fahrplan zur Erzielung des gänzlichen Potenzials der Veräußerung (wie das Unternehmen den volle Wert zu realisieren beabsichtigt)
  • Design der Trennung im Detail
  • Definieren Sie die finanziellen Ziele
  • Ernten Sie vor allem die „niedrig hängenden Früchte“ (nicht nach den Sternen greifen).

 

 Phase  3 - Durchführung der Veräußerung

  • Bewerten Sie den zu veräußernden Geschäftsbereich und den sog. „Walk-Away-Preis“
  • Sieben Sie jene Kaufinteressenten aus, die daran interessiert sein könnten
  • Führen Sie eine sog. „Reverse Due Diligence“ durch, d.i. die Analyse der potentiellen Kaufinteressenten, und entwickeln Sie einen Käuferzugang
  • Verkaufsverhandlungen mit dem Ziel eines erfolgreichen Abschlusses der Veräußerung.

 

 

Unser Ansatz

Erfolgreiche Unternehmen investieren nicht nur, sie veräußern auch. Wenn diese Unternehmen darüber nachdenken, wie sie ihre Portfolios am besten verwalten, denken sie gleichzeitig darüber nach, welche Geschäftsbereiche sie zu erweitern und welche sie zu reduzieren gedenken. Hinter dem Stigma, das mit jeder Veräußerung verbunden ist, sehen sie ihre klaren Vorteile: Veräußerung von nicht zum Kerngeschäft gehörenden Segmenten ermöglicht es ihnen, ihre Aufmerksamkeit auf das Kerngeschäft und nicht mehr länger auf die (ewigen) Sorgenkinder zu richten.

Die wahrgenommenen Risiken einer möglichen Verwässerung von Gewinn und Cashflow sind in der Regel kleiner als die aktuellen Risiken. Die „Krankengeschichte“ ist voll von Beispielen an Unternehmen, die Vermögenswerte abgestoßen haben und nach der Veräußerung erhebliche Anstiege ihrer Aktienkurse erfahren haben.

Die Entscheidung, das Portfolio neu zu strukturieren, schafft auch eine gute Gelegenheit, um die Botschaft des Unternehmens an Investoren, Mitarbeiter und andere Beteiligten neu zu gestalten. Eine Veräußerung kann als katalytische Ereignis fungieren, woraufhin das Management endlich jene Maßnahmen ergreift, die zu ergreifen ihm seit langem bekannt ist.

SIE SIND AN EINER BRATUNG INTERESSIERT? DANN SCHREIBEN SIE UNS:

Submitting Form...

The server encountered an error.

Form received.

SIE WOLLEN MITGLIED BEI AMW CONSULTING WERDEN:

MITGLIED
WERDEN

WIR FREUEN UNS, SIE BEI UNS BEGRÜSSEN ZU DÜRFEN!

Visit us

Vienna, Austria

Email us

office@amw.at

Call us

+43 (0)664 2345 079

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IMPRESSUM

MADE BY A.M.W. WEB-DESIGN (C) 2017